Ich freue mich, dass Sie hierher gekommen sind.

Ich bin Thomas Gernbauer.

Als Quer- Um- und Vordenker helfe ich dabei, gewohnte Denkmuster zu durchbrechen.
Ich begleite Sie dabei, neue innovative Wege zu beschreiten. Gemeinsam machen wir intuitiv das Beste daraus.

Ich analysiere.
Ich entwickle.

Intuition spielt eine große Rolle.

Ich freue mich darauf, auch Sie mit meiner intuitiven Innovationskraft bei ihren
Innovationsprojekten zu unterstützen.

Wandeldreieck

Ich stehe für:

Intuitive Trend- und Zukunftserfassung, Innovationen aller Art, Persönlichkeitsentwicklung, Organisationsentwicklung, Seminarentwicklung, Vertriebsentwicklung, Digitaler Vertrieb, Kommunikation mit interenen und externene Stakeholdern, Marketing, Digital Marketing, Marketing Automaiton und auch Planspielentwicklung.

Außerdem für:

Ideen, agiles Entwickeln, Innovations-, Produkt- und Markenentwicklung, Coaching und Training auch digital, Vertriebsconsulting, New Work,…

Meine Erfahrungen
sind so vielschichtig
wie meine Fotos.

Als Maschinenbau Ingenieur und Magister der Betriebswirtschaft verfüge ich mitlerweilen über Projekterfahrung in 15 verschiedenen Branchen. Ich bin zwar kein Designer im herkömmlichen Sinne, jedoch hat mich mein Leben immer intuitiver, agiler, innovativer, visionärer und kreativer werden lassen. Ursprünglich komme ich aus dem Maschinenbau / Kältetechnik mit Tunnelblick.

Durch viele Erfahrungen in unterschiedlichen Vertriebsorganisationen habe ich mich auch weiterentwickelt. Und dabei auch meine Liebe zu innovativen Projekten und deren strategische Entwicklung entdeckt.

Internet als Kauferlebnis -
Aller Anfang ist schwer

Nachdem ich dann noch das Streaming (media-on-demand) entdeckte entwickelte ich ein innovatives Konzept für ein digitales Medienhaus im Internet. Jedoch konnte sich damals noch Keiner vorstellen, was heute Normalität ist. Und auch eine Startup Szene, wie man sie heute kennt war damals in Europa noch nicht vorhanden, mit deren Hilfe ich meine Idee realisieren hätte können.

Während so mancher europäische Kaffeesudleser dem Internet keine Chance gab, wird nun die Wertschöpfung von unserem Kontinent abgezogen. (Netflix, Amazon usw.)

Ich würde also eher auf Praktiker als auf Cartoon Zeichner hören ;-).

Im Anschluss arbeitete ich wieder im Vertrieb und befasste ich mich mit modernen Vertriebsstrategien.

Die Ergebnisse dieser Auseinandersetzung hielt ich in meinem Buch “Verkauf den FISH!” fest.
Der innovative Ansatz in diesem Buch war damals, dass Verkaufstechniken grundsätzlich individuell und auf Augenhöhe angewandt werden sollten. Mittlerweile in der 4. Auflage. Mit meiner eigenen Verkauspsychologie Magic Selling

Basierend auf all den bisherigen Erfahrungen entwickelte ich intuitiv meine eigene Typologie in Form eines ungewöhnlichen Persönlichkeitstests. Mit Hilfe dieses Tests coachte ich mehr als 2000 Menschen und wurde dafür zum Vorbildunternehmer gewählt. Daraus wurde ein vollautomatisiertes Selbstcoaching, welches gerade überarbeitet wird.

Ein Modell zur Persönlichkeitsentwicklung habe ich in dem Buch “Die Welt braucht uns!” verarbeitet. 2007 veröffentlichte ich auch schon unter einem Pseudonym, wie es heute unter Youtubern und Instagrammern völlig normal ist.

Psychologie und Philosophie -Mehr zu meinem Werdegang

Psychologie und Philosophie begannen mich immer noch mehr zu interessieren und so entstand daraus mein nächstes Werk.
“Die erwachsene Organisation!” Generelles Arbeiten auf Augenhöhe und NewWork, was 2012 übrigens auch schon als eBook erschien.

Mein vorläufig letztes Buch ist “Agil im Kopf”. Was eine Fortführung der vorherigen Bücher darstellt und nicht nur in der Arbeitswelt, sondern auch im täglichen Leben dabei unterstützt aus dem Tunnelblick zum innovativen Weitblick zu kommen.

Neben meine Arbeit als Buchautor war ich als Verkäufer, Trainer, Coach und intuitiver Entwickler aller Art tätig.

Zum Beispiel mein Modell der Wesengerechtigkeit.

Zurzeit unterstütze ich ein Projekt in Spanien, und stelle meine Wissen und Know How in Sachen Communitybuilding und Aquaponic (zukünftige Form der Fischzucht und Vegetables Produktion) dem dort entstehenden Modelldorf der Arts Villages zur Verfügung.

Und folgendes mache ich auch noch:

Mein erstes Filmchen:

Mein Podcast:

Übrigens habe ich am 14. März.2008 meinen ersten Podcast veröffentlicht. Natürlich unter meinem damaligen Pseudonym “Alexander Kien” was aus dem Chinesischen kommt, und das Schöpferische heisst. Bald in Neuaufnahme auf meinem Blog zu hören

PS: Zum Abschluss ein kleiner Song von uns aus dem Jahre 2008.

Ich habe 5 Jahre in Berlin gelebt. Aus dieser Zeit sind folgende Meinungen zu meiner Arbeit.